Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Politikfeldanalyse gestartet
Waldbewirtschaftung in Europa, wird durch unterschiedliche politische Rahmenbedingungen beeinflusst. Im Projekt ONEforest wird in einer vergleichenden Politikfeldanalyse untersucht, wie sich diese Rahmenbedingungen in den vier vertretenen biogeografischen Regionen unterscheiden. Die Politikfeldanalyse wird von der schwedischen Universität SLU geleitet und soll aufzeigen, wie sich die politischen Ziele in den Sektoren Klimawandel, Bioökonomie, Naturschutz, Bioenergie und Waldwirtschaft in den Rahmenbedingungen für die Waldwirtschaft widerspiegeln. Es werden Konflikte aber auch Synergien zwischen den Politikfeldern analysiert.
Interviews im Rahmen der Politikfeldanalyse gestartet!
Zusammen mit Waldbesitzern, Holzverwendern, Jägern, Wanderern und vielen weiteren Gruppen die den Wald und seine Leistungen beanspruchen wollen wir in Interviews das Verständnis von Ökosystemleistungen und deren Wertschätzung analysieren. Hierzu haben wir eine Reihe von Interviews mit Vertretern dieser Anspruchsgruppen gestartet.
 
Vergleichsstudie zu Bewirtschaftungskonzepten und deren Auswirkungen auf die Bereitstellung von Holz und Ökosystemleistungen gestartet.
Im Projekt ONEforest wird in vier biogeographischen Regionen in Europa untersucht, wie sich durch waldbauliches Handeln der Aufbau und der Erhalt von klimaresilienten Wäldern steuern lässt. Das Ziel, stabile und klimaresiliente Wälder aufzubauen wird dabei in Verbindung mit der Bereitstellung von Ökosystemleistungen gesehen und diesbezüglich bewertet.
Die ANW führt hierzu in Deutschland eine Vergleichsstudie durch, in der Dauerwälder und Altersklassenwälder hinsichtlich ihrer Strukturen und ihrer Bereitstellung von Ökosystemleistungen verglichen werden. Es wird untersucht, wie sich das waldbauliche Handeln auf die Bereitstellung von Holz auswirkt, und welche Folgen die Bewirtschaftung für die Stabilität und das Risiko der Wälder hat.
Waldinventur gestartet
Für die Vergleichsstudie zu Bewirtschaftungskonzepten konnten nunmehr viele interessierte Partnerbetriebe gewonnen werden. Die Flächenauswahl für die Vergleichsstudie konnte abgeschlossen werden und mit der Unterstützung der vor Ort tätigen Förster die Auswahl an Flächen abgeschlossen werden. In den ausgewählten Flächen konnte mittlerweile mit der Waldinventur und mit der Datenaufnahme in den Betrieben gestartet werden.