Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Thema

Buche verbissenSie wollen stabilen und gleichzeitig ertragreichen Wald auch im Klimawandel? Überhöhte Schalenwildbestände destabilisieren Ihre zukünftige Waldgeneration durch Entmischung der gewünschten Baumartenvielfalt und fügen Ihnen wirtschaftliche Einbußen zu. Konsequente Jagd kann eine Balance von Wald und Wild erreichen. Sie glauben es nicht? Dann wollen wir es Ihnen gern zeigen!
 

Unsere Motivation

Üppige NaturverjüngungDie ANW arbeitet mit wissenschaftlicher Unterstützung, aber stets praxisorientiert. Das Wald-Wild-Thema ist ein sehr traditionelles und emotionales. Es werden meist Argumente ausgetauscht, warum waldbaulich irgendetwas nicht geht. Wir haben nun 20 Betriebe, verteilt in ganz Deutschland, gefunden, die aus Jagd- und Waldbaupraxis heraus Wege gefunden haben, die beweisen – Balance Wald – Wild geht. Diese will Ihnen die ANW als Exkursionsziele anbieten.
Parallel haben wir mit dem 6-jährigen BioWild-Projekt wissenschaftlich fundierte Ergebnisse anzubieten, die die Praxiserfahrungen ergänzen, wenn es Sie interessiert.
 

Waldbesuche

Zurzeit bieten Ihnen bundesweit 20 Forstbetriebe Informationen über ihr waldbauliches und jagdliches Vorgehen an, um eine Balance von Wald und Wild zu erreichen.

Was können Sie erfahren?

Für die erfolgreiche Entwicklung eines vitalen gemischten Waldes sind insbesondere Waldeigentümer und Jäger verantwortlich.

  • Wie findet eine zielgerichtete Kommunikation zwischen beiden Partnern statt.
  • Unterstützt der Waldeigentümer den Jagderfolg durch die Anlage jagdlicher Infrastruktur, Rücksichtnahme bei Pflegemaßnahmen, Einnahmeerwartungen aus Jagd …….
  • ….ist der Jäger in die Waldbewirtschaftung eingebunden über langfristigen Pachtvertrag, Begehungsscheine, Pirschbezirke oder …

Neben den betriebsindividuellen Wald- und Jagdmethoden, sind die Betriebe auch dazu bereit, Sie über betriebswirtschaftliche Konsequenzen ihrer Jagd zu informieren.

Jagdaufwand contra
  • Wegfall Verbiss- und Schälschutz, Zäune
  • Wuchsgeschwindigkeit des Nachwuchses
  • Qualität des Nachwuchses
  • Stabilitätsfördernde Artenvielfalt mit Reduktion
des Kalamitätsholzanfalls u. a. m.
 

Beschreibung der Beispielbetriebe

Unter folgendem Linke finden Sie eine Liste der Wald-Wild-Beispielbetriebe mit zugehöriger Betriebsbeschreibung und Ansprechpartnern.